Brückenau, Hentschke Bau GmbH, Industriebau
Brückenbau, Hentschke Bau GmbH, Industriebau, Hochbau, Glasfaserbeton Hentschke Bau GmbH, Bauunternehmen, Bautzen, Erfurt, Dresden

Kontakt | Impressum | Sitemap
Airport Berlin Brandenburg International

Airport Berlin Brandenburg International

Der Airport Berlin Brandenburg International ( BBI ) ist das größte im Bau befindliche Verkehrsinfrastrukturprojekt Deutschlands und die zur Zeit größte Flughafenbaustelle Europas.
Der neue Passagierterminal besteht in seinen Elementen aus ei­nem Hauptterminal mit vorgelagertem Pier (Länge: 715 m) so­wie den daran anschließenden Walk-Boarding-Piers Nord (Länge: 350 m) und Süd (Länge: 350 m) und einer Vorfahrt mit ca. 550 m Länge. Das Hauptterminal ist 220 m breit, 180 m lang und 32 m hoch.Die Bruttogrundfläche beträgt 280 000 m².

Die BAM Deutschland AG beauftragte Hentschke mit der Herstellung der Sichtbetonfertigteile für den Fluggastterminal.
Die Herausforderung besteht in den hohen Qualitätsanforderun­gen des Bauherrn, welcher Stützen, Balken, Lisenen und Attika als Gliederungselemente mit Einzelgewichten bis zu 60 t in Verbindung mit der Sichtbetonklasse III verlangt. Typisch für das Projekt waren komplexe Stützen, große Portale, eine Vielzahl an Riegeln und Decken mit komplizierten Geometrien in Verbindung mit hohen Sichtbetonanforderungen. Um die gewünschte Komplexität der Sichtbetonfertigteile in kürzester Zeit zu realisieren, bedient sich Hentschke seines op­timierten Sonderschalungsbaues, welcher durch das Know-how der Hentschke Baustellen erfolgreich in die Herstellungstech­nologie des Betonfertigteilwerkes transferiert wird.

Projektdaten
- Beton insgesamt: ca. 7 500 m³
- Betonstahl insgesamt: ca. 850 t
- max. Stützenlänge: 20 m
- max. Einzelgewicht: 60 t
- Anzahl Fertigteile: 1 800
- Anzahl unterschiedlicher Fertigteile: 230
- Qualitätsanforderung Bauherr: SB III

Details:
Auftraggeber: BAM Deutschland AG
Ausgeführte Arbeiten: Herstellung der Sichtbetonfertigteile für den Fluggastterminal BBI
Ausführungszeitraum: 2008 - 2009
Auftragssumme: 6,0 Mio. €

BBI_Stuetze_Vorfuehrung
100_0460